Himmel aktuell

Zeitangaben in Mitteleuropäischer Sommerzeit (MESZ)

Zum Sonnenlauf

Aufgrund der Erdrotation geht die Sonne täglich auf und unter. Zusätzlich bewegt sie sich in entgegen gesetzter Richtung im Laufe eines Jahres durch die Tierkreissternbilder. Dieser scheinbare Jahreslauf wird durch den Umlauf der Erde um die Sonne verursacht, der in verschiedenen Geschwindigkeiten und nicht parallel zum täglichen Sonnenlauf erfolgt. Auf den Horizont bezogen ergeben sich daraus folgende Phänomene für das unbewaffnete Auge:

Bei gestrecktem Arm überdecken in etwa der Daumen 2°, die Faust 8° und die gespreizte Hand 20° am Himmel.

Wie ein Himmelsweiser zeigt sich der Mond…

06.Mai, abds. 3° unter Pollux (6° links unter Castor ) in den Zwillingen.
09.Mai, früh als Halbmond ca. 13° rechts vom Regulus (Löwe).
09.Mai, abds. knapp 5° überm Regulus im Sternbild Löwe.
13.Mai, abds. knapp 5° über der Spica in der Jungfrau.
16.Mai, nachts Vollmond in der Waage, 17" rechts von Antares (Skorpion).
16.Mai, 04:28 Mondfinsternis tief überm Westhorizont. (Monduntergang 5:14 MESZ)
22.Mai, früh als abnehmender Mond im Steinbock und ab 4 Uhr ca. 6° rechts unterm Saturn überm Südosthorizont.
25.Mai, ca.4h 4° rechts unterm Jupiter und 4° links unterm Mars im Südosten.
27.Mai, ca.4h als dünne Sichel 1° unter der Venus sehr tief im Osten.
30.Mai, tags unsichtbar als Neumond über der Sonne im Stier.

Mondfinsternis am 16. Mai, ab 04:28 MESZ sichtbar bis Monduntergang 05:14 MESZ

Der Mond taucht visuell unmerklich 03:31 MESZ in den Halbschatten der Erde ein.

Ab 4:28 Uhr verdunkelt sich der linke obere Rand im Kernschatten. Man wähle sich einen Standort mit freier Sicht zum Westsüdwesthorizont! Beim beidäugigen Beobachten mit einem Fernglas entsteht ein räumlich-plastischer Eindruck.

Da der Mond sehr tief steht, ist die Finsternis nicht von der Scultetus-Sternwarte Görlitz aus sichtbar !

Planeten

Morgendämmerung kurz vor Sonnenaufgang
Venus leuchtet zwar hell steht aber kaum erkennbar sehr tief im Osten.
Jupiter rechts über der Venus zwar kaum erkennbar sehr tief im Osten.
Mars rechts überm Jupiter kaum erkennbar im Ostsüdosten.
Saturn rechts überm Mars schwach erkennbar im Südosten.

Oben stehende Informationen können hier als PDF-Datei abgerufen werden.

ISS-Passagen und aktueller Sternhimmel

www.heavens-above.com

Standort: Scultetus-Sternwarte (51,1345° N; 14,9495° O; 235 m über NN)

ISS-Passagen (Sprache auswählbar)

aktueller Sternhimmel (Sprache auswählbar)

Vereinigung der Sternfreunde e.V.

Sternhimmel und astronomische Ereignisse des laufenden Monats