Veranstaltungen

Eintrittspreise

Erwachsene: 4,- €
Kinder: 2,- € (im Alter von 5 bis 16 Jahren)

Der Einlass startet eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

Veranstaltungen im Planetarium dauern ca. 90 min. Es gibt eigentlich keine festgelegte Dauer. Wenn z. B. auf Grund wolkenfreien Himmels auch eine Fernrohrbeobachtung stattfinden kann, dann wird der Vortrag selbst etwas „straffer“ durchgeführt.

Für Veranstaltungen außerhalb der Sternwarte bzw. ohne alleinige Trägerschaft durch den Görlitzer Sternfreunde e.V. gelten gesonderte Eintrittspreise.

Hier die Veranstaltungstermine als ICS-Datei (letzte Aktualisierung am 14.01.2019).

Beobachtung der totalen Mondfinsternis

am Montag, den 21.01. ab 4.30 Uhr in der Sternwarte

Die Finsternis kann mit bloßem Auge, Feldstecher oder Fernrohr auch von jedem anderen geeigneten Standort aus beobachtet werden.

Sternbilder am Winterhimmel

am Samstag, den 02.02. um 19 Uhr in der Sternwarte

Im Planetarium der Sternwarte erwartet Sie unabhängig von der Witterung eine eindrucksvolle Einführung in den aktuellen Sternhimmel. Nach dem Besuch werden Sie in der Lage sein, die einfachsten Sternbilder selbst am Himmel zu finden. Bei klarem Wetter ermöglichen die Fernrohre einen Blick in die Tiefen des Weltalls.

Sternbilder am Frühlingshimmel

am Samstag, den 02.03. um 19 Uhr in der Sternwarte

Im Planetarium der Sternwarte erwartet Sie unabhängig von der Witterung eine eindrucksvolle Einführung in den aktuellen Sternhimmel. Nach dem Besuch werden Sie in der Lage sein, die einfachsten Sternbilder selbst am Himmel zu finden. Bei klarem Wetter ermöglichen die Fernrohre einen Blick in die Tiefen des Weltalls.

Vortrag: War das erste interstellare Objekt ʻOumuamua ein Alien-Raumschiff?

am Freitag, den 15.03. um 19.30 Uhr im Humboldthaus

Im Oktober 2017 wurde mit dem Teleskop Pan-STARRS-1 auf Hawaii ein rätselhaftes Objekt entdeckt. Es drang in unser Sonnensystem ein und war bei der Sichtung 33 Millionen Kilometer von der Erde entfernt. Zunächst wurde der Körper, von dem scharfe Fotos fehlen, für einen Planetoiden oder Kometen gehalten. Aber da war kein Schweif, und das Objekt war viel zu schnell – so rasant, dass es nun das Sonnensystem wieder verlässt.
Ende 2018 gab es erneut Medienrummel um den Sonnensystemkreuzer, inzwischen 1I/ʻOumuamua genannt, weil renommierte Wissenschaftler es für ein Alien-Sonnensegel hielten. Was war das? Woher kam es?
Der Astrophysiker und Wissenschaftsjournalist Andreas Müller stellt eines der merkwürdigsten Objekte der Astronomie vor.

Astronomietag: Möge die Nacht mit uns sein

am Samstag, den 30.03. um 19 Uhr in der Sternwarte

Frühling, Ostern, Sommerzeit

am Samstag, den 06.04. um 19 Uhr in der Sternwarte

Der Dezember ist der zwölfte Monat, im Namen steckt aber das Wort für die Zahl Zehn. Mit jedem neuen Jahr beginnt die Suche nach den Terminen für Karneval, Ostern oder Pfingsten, und dann muss irgendwann auch noch die Uhr um eine Stunde vorgestellt werden! Wer hat sich das nur ausgedacht?

Maiabend auf der Sternwarte

am Samstag, den 04.05. um 19 Uhr in der Sternwarte

Im Planetarium der Sternwarte erwartet Sie unabhängig von der Witterung eine eindrucksvolle Einführung in den aktuellen Sternhimmel. Nach dem Besuch werden Sie in der Lage sein, die einfachsten Sternbilder selbst am Himmel zu finden.

Vortrag: Das Universum im Bierglas

am Freitag, den 24.05. um 19.30 Uhr im Humboldthaus

Juniabend auf der Sternwarte

am Samstag, den 01.06. um 19 Uhr in der Sternwarte

Im Planetarium der Sternwarte erwartet Sie unabhängig von der Witterung eine eindrucksvolle Einführung in den aktuellen Sternhimmel. Nach dem Besuch werden Sie in der Lage sein, die einfachsten Sternbilder selbst am Himmel zu finden.

Sternbilder am Sommerhimmel

am Samstag, den 06.07. um 19 Uhr in der Sternwarte

Im Planetarium der Sternwarte erwartet Sie unabhängig von der Witterung eine eindrucksvolle Einführung in den aktuellen Sternhimmel. Nach dem Besuch werden Sie in der Lage sein, die einfachsten Sternbilder selbst am Himmel zu finden.

Sternschnuppen am Sommerhimmel

am Samstag, den 03.08. um 19 Uhr in der Sternwarte

Der August ist der Monat der Sternschnuppen. Woher kommen sie und wie kommen sie zu ihrem Namen?

Unabhängig vom Wetter erleben Sie im Planetarium einen fantastischen Sternhimmel. Sie werden nach dem Besuch in der Lage sein, die einfachsten Sternbilder selbst zu finden.

Milchstraße – Rückgrat der Nacht

am Samstag, den 07.09. um 19 Uhr in der Sternwarte

Wie kam dieses brillante Sternenband zu seinem Namen und wie entstand es?

Unabhängig vom Wetter erleben Sie im Planetarium einen fantastischen Sternhimmel. Sie werden nach dem Besuch in der Lage sein, die einfachsten Sternbilder selbst zu finden. Bei klarem Himmel können Sie durch die Teleskope der Sternwarte einen Blick in die Tiefen des Weltalls werfen.

Vortrag: Thema wird noch bekanntgegeben…

am Freitag, den 20.09. um 19.30 Uhr im Humboldthaus

Sternbilder am Herbsthimmel

am Samstag, den 05.10. um 19 Uhr in der Sternwarte

Die Herbststernbilder erzählen unterhaltsame Geschichten. Unabhängig vom Wetter erleben Sie im Planetarium einen fantastischen Sternhimmel. Sie werden nach dem Besuch in der Lage sein, die einfachsten Sternbilder selbst zu finden. Bei klarem Himmel können Sie durch die Teleskope der Sternwarte einen Blick in die Tiefen des Weltalls werfen.

Sternbilder am Herbsthimmel

am Samstag, den 02.11. um 19 Uhr in der Sternwarte

Die Herbststernbilder erzählen unterhaltsame Geschichten. Unabhängig vom Wetter erleben Sie im Planetarium einen fantastischen Sternhimmel. Sie werden nach dem Besuch in der Lage sein, die einfachsten Sternbilder selbst zu finden. Bei klarem Himmel können Sie durch die Teleskope der Sternwarte einen Blick in die Tiefen des Weltalls werfen.

Sternbilder am Winterhimmel

am Samstag, den 07.12. um 19 Uhr in der Sternwarte

Im Planetarium der Sternwarte erwartet Sie unabhängig von der Witterung eine eindrucksvolle Einführung in den aktuellen Sternhimmel. Nach dem Besuch werden Sie in der Lage sein, die einfachsten Sternbilder selbst am Himmel zu finden. Bei klarem Wetter ermöglichen die Fernrohre einen Blick in die Tiefen des Weltalls.

Der Stern von Bethlehem

am Samstag, den 14.12. um 19 Uhr in der Sternwarte

Im Planetarium der Sternwarte erwartet Sie witterungsunabhängig eine eindrucksvolle Einführung zum Stern von Bethlehem aus astronomischer Sicht sowie dem aktuellem Winterhimmel. Bei klarem Wetter ermöglichen die Fernrohre einen Blick in die Tiefen des Weltalls.

Der Stern von Bethlehem

am Samstag, den 21.12. um 19 Uhr in der Sternwarte

Im Planetarium der Sternwarte erwartet Sie witterungsunabhängig eine eindrucksvolle Einführung zum Stern von Bethlehem aus astronomischer Sicht sowie dem aktuellem Winterhimmel. Bei klarem Wetter ermöglichen die Fernrohre einen Blick in die Tiefen des Weltalls.

Der Stern von Bethlehem

am Samstag, den 28.12. um 19 Uhr in der Sternwarte

Im Planetarium der Sternwarte erwartet Sie witterungsunabhängig eine eindrucksvolle Einführung zum Stern von Bethlehem aus astronomischer Sicht sowie dem aktuellem Winterhimmel. Bei klarem Wetter ermöglichen die Fernrohre einen Blick in die Tiefen des Weltalls.